Mehr Platz fürs Rad!

Mehr Platz fürs Rad!

Gestern war ich in Braunschweig und habe an einigen spannenden Aktionen teilnehmen dürfen.

In unserer Region leben wir vom Austausch. Viele Menschen wohnen in dem einen Landkreis und arbeiten in der Nachbarstadt, nutzen die Kultur- und Gesundheitsangebote, oder besuchen regelmäßig Freunde und Familie. Deshalb darf unsere Vorstellung von Mobilität nicht an Kommunalgrenzen enden. Die Mobilitätswende schaffen wir nur gemeinsam im Zusammenspiel von Städten und ländlichem Raum.

In Braunschweig wurde eine sogenannter Pop-Up-Radweg temporär am vielbefahrenen Bohlweg aufgebaut und ich konnte mir ansehen, wie viel entspannter Radfahrer*innen, Fußgänger*innen und auch Busse oder Krankenwagen unterwegs sein können, wenn sie mehr und eigenen Platz bekommen. Das finde ich gut, das sollten wir öfter und an mehr Orten umsetzen.

Mit der #CriticalMass sind wir anschließend durch die Stadt gefahren. Den Austausch mit den Freund*innen von anderen Grünen Kreisverbänden, wie diesmal mit den Grünen Braunschweig ist für mich sehr wichtig. So gut wie sich unsere Kreisverbände @gruene_wf und @GrueneBS austauschen, so will ich das später auch als Landrat von Wolfenbüttel handhaben. Mit der hoffentlich zukünftigen OB von Braunschweig, @tatjana_schneider_bs habe ich über den Hagenmarkt gesprochen. Das Projekt zeigt, wie schwer sich viele mit Veränderung tun, selbst wenn sie klar eine Verbesserung sind. Ich bin froh, dass Tatjana sich da für eine bessere Stadtentwicklung und Gestaltung positioniert. Dieses klare Bekenntnis braucht es um die Menschen zu überzeugen.

📸 @leonorekoehler

Mehr zu Tatjana unter: //tatjanaschneider.de/

Mehr zum “Grünen Weg”: //www.fahrradstadt-braunschweig.de/events/riesen-pop-up-bike-lane-hagenmarkt-bohlweg-835/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.